Welche Ausstattung und welchen Grundriss wünschen sich Immobiliensuchende ?

Die Anforderungen sind den vergangenen Jahren massiv gestiegen und auch für die Preissteigerungen mitverantwortlich, egal ob beim Kauf oder bei der Miete.

Beim Kauf muss man unterscheiden, ob es sich um eine Anlegerwohnung handelt oder um den Ankauf zur Eigennutzung. Die kompakte Vorsorgewohnung hat idealerweise zwei getrennt begehbare Zimmer und eine abgeschlossene Küche, damit sowohl Studenten als auch Single oder Paare als Mieter zufrieden gestellt werden können.

Für den Eigenbedarf sollte der Wohnraum  – von dem man auf einen großen am besten nach Westen orientierten Balkon oder auf eine Terrasse gelangt – entsprechend großzügig gestaltet sein. Ob die Küche in den Wohnbereich integriert sein soll oder nicht, hängt vom Alter der Käufer ab. Junge Menschen bevorzugen offene Küchen, Ältere wollen den Kochbereich verschließen können.

Sanitärbereiche haben derzeit idealerweise große helle Fliesen und sollten auf jeden Fall mit Fenstern ausgestattet sein. Vor allem im städtischen Bereich wie Stockerau und Korneuburg sind Stellplätze von großer Bedeutung. TV und Internetverbindungen sind unabdingbar.

Mittlerweile entwickelt sich auch ein Bewusstsein für energetische Kennzahlen. Bei Gebrauchtwohnungen schauen Käufer auf den Heizwärmebedarf. Der Wert gibt Auskunft, ob das Haus bereits energetisch saniert wurde.